Personalbarometer bei Sparkassen auf dem Vormarsch

Written by Admin. Posted in News

Das vom team steffenhagen IfU – Institut für Unternehmenskultur entwickelte Personalbarometer ist bei Sparkassen weiter auf dem Vormarsch. Das in anderen Branchen bereits seit Jahren etablierte Instrument wurde vor 5 Jahren von den ersten Sparkassen eingesetzt.

Projekt beim Studentenwerk Gießen abgeschlossen

Written by Admin. Posted in News

Im Juni 2012 führte das Studentenwerk Gießen in Zusammenarbeit mit dem team steffenhagen, Institut für Unternehmenskultur, eine Umfrage unter Studierenden der Hochschule Fulda durch. Dabei wurden die Erwartungen und Wünsche an die neue Mensa in Fulda in Erfahrung gebracht. Die Befragung wurde in Form von Interviews durch Mitarbeiter des teams steffenhagen auf dem Campus-Gelände durchgeführt. Nun sind die Ergebnisse da.

Und alles Weitere erfahren Sie hier.

Qualitativ immer einen Schritt voraus

Written by Admin. Posted in News

Umfassende Weiterbildungsmaßnahme zur empirischen Sozialforschung mit Univ.-Prof. Hartwig Steffenhagen beim IfU: Weiterbildung ist und bleibt beim IfU – Institut für Unternehmenskultur ein Schlüssel zum Erfolg. Unser Ziel ist es, qualitativ immer einen Schritt voraus zu sein. Daher investieren wir als kleines Unternehmen sehr viel in die Weiterbildung unserer Mitarbeiter. Qualität und kontinuierliche Entwicklung sind feste Bestandteile unserer Unternehmenskultur und unseres Leistungsversprechens.

Wenn der Chef seine Mitarbeiter demotiviert …

Written by Admin. Posted in News

… dann ist das einer Studie der internationalen Unternehmensberatung Hay Group zufolge in Deutschland die Regel und keinesfalls die Ausnahme (siehe hierzu Pressemeldung der Hay Group vom 27.05.2013). Dabei soll der Chef doch seine Mitarbeiter motivieren und für ein leistungsförderndes und motivierendes Arbeitsklima sorgen, was laut Studienergebnissen aber nur gut einem Drittel aller Chefs (37 %) in Deutschland gelingt.

„Wie zufrieden sind Sie?“ – „Ungenügend!“

Written by Admin. Posted in News

Das hört sich schräg an und das ist ziemlich schräg, allerdings erlebte Realität. Dieses Fundstück ist uns vor wenigen Wochen begegnet und wir wollten es Ihnen nicht vorenthalten. Denn es ist fast schon symptomatisch. Befragen kann halt jeder und nahezu jeder befragt mittlerweile seine Kunden und Mitarbeiter. Und weil es so schnell gemacht und vermeintlich einfach umzusetzen ist, passt die Antwort halt manchmal nicht zur Frage, wie in dem hier zitierten Beispiel aus einer Kundenzufriedenheitsstudie.

Ausgebrannt in den Ruhestand

Written by Admin. Posted in News

„Burn-out-Frühverrentungen erreichen Rekordwerte“ steht in der Süddeutschen online am 30.12.2012. „Frühverrentungen wegen Depressionen auf Rekordhöhe“ titelt die Welt am gleichten Tag. Nach Informationen der Welt am Sonntag sind psychische Erkrankungen der häufigste Grund für ein unfreiwilliges vorzeitiges Ausscheiden aus dem Beruf. Die Welt am Sonntag beruft sich auf Daten der Deutschen Rentenversicherung (DRV).

Laut Statistik schieden im Jahr 2011 knapp über 40 Prozent all derer, die eine Erwerbsminderungsrente beantragten, wegen Depressionen, Angstzuständen oder anderen psychische Erkrankungen vorzeitig aus dem Berufsleben aus. Im Jahr 2000 waren es nur 24 Prozent.

Massenflucht von Mitarbeitern für das Jahr 2013 prognostiziert!

Written by Admin. Posted in News

Das neue Jahr fängt für die deutschen Unternehmen mit einer Horrormeldung an. „2,6 Millionen Deutsche wollen den Arbeitsplatz wechseln: Neuer Job als guter Vorsatz“ ist pünktlich zum Jahresbeginn bei FOCUS Online zu lesen (Quelle: www.focus.de; 29.12.2012).

2,6 Millionen sind viel. Es werden gefühlt noch mehr, wenn man liest, dass das „mehr als ein Drittel der Arbeitnehmer Deutschlands“ ist. Unglaublich, schießt es einem durch den Kopf: 2013 wird in die Geschichte als das Jahr des großen Wechsels eingehen.

Top-Management bremst Mitarbeiter!

Written by Admin. Posted in News

Eigentlich werden sie genau für das Gegenteil bezahlt, nämlich Einsatzwillen und Engagement bei Mitarbeitern zu fördern. Aber laut der Studie „Leadership im Topmanagement deutscher Unternehmen“, die im Auftrag von Rochus Mummert durchgeführt wurde und an der 220 Mitarbeiter und Führungskräfte großer und mittelständischer Firmen teilgenommen haben, finden 73 % der Mitarbeiter in Deutschland, dass ihr Gestaltungswille durch die oberste Führungsebene eingeschränkt wird. Das ist nicht förderlich, zumindest nicht für die Mitarbeitermotivation. Aus Sicht der Mitarbeiter setzt das Top-Management ihres Arbeitgebers weder auf die Ideen der Mitarbeiter noch auf deren Freude am Erfolg.

Deutsche Arbeitnehmer durchschnittlich zufrieden

Written by Admin. Posted in News

Die im Herbst 2012 veröffentlichte Kienbaum-Studie bringt wenig Neues. Laut der jährlichen Panel-Studie sind deutsche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im weltweiten Vergleich durchschnittlich zufrieden. Mit einem Wert von 57 % liegt Deutschland beim Engagement-Index nur etwas über dem weltweiten Durchschnitt und belegt somit den achten Rang im Ranking der zufriedensten Arbeitnehmer, lautet eines der zentralen Ergebnisse.

Deutsche sind ihrem Arbeitgeber treu

Written by Admin. Posted in News

„Die Wechselbereitschaft der deutschen Arbeitnehmer ist laut Studie viel geringer als in Frankreich oder den Niederlanden.“ steht in der Überschrift des Artikels von Nikolaus Doll am 13.10.2012 auf www.welt.de. Die Betriebszugehörigkeit liegt im Schnitt bei rund elf Jahren, berichtet die «Welt am Sonntag» unter Berufung auf das Nürnberger Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).